“Building Radar konnte uns durch ihr innovatives Konzept und die intuitive Bedienung der Plattform überzeugen”

– Louis Poulsen

Kernergebnis für Louis Poulsen dank Building Radar:

20

Steigerung des Umsatzes mit Architekten

150

neue Bauprojekte pro Monat

3

Zeitersparnis im Innendienst

Louis Poulsen steigert seinen Umsatz mit Architekten um 20%

Warum haben Sie sich für Building Radar entschieden?

Wir von Louis Poulsen sind ein international erfolgreicher Beleuchtungshersteller. Unsere Vision ist es, mit unseren Produkten eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, die die Menschen ebenso wie die Räume positiv beeinflusst. Um unseren Vertrieb zu unterstützen, hat Louis Poulsen in der Vergangenheit verschiedene Produktlösungen ohne nennenswerte Erfolge ausprobiert.

Auf der ARCHITECT@WORK wurden wir auf Building Radar aufmerksam; zunächst waren wir aufgrund unserer schlechten Erfahrungen mit anderen Anbietern sehr skeptisch! In unserem Pilotprojekt mit Building Radar konnte die Plattform jedoch durch ihr innovatives Konzept und die intuitive Bedienung überzeugen. Es ist für uns von großer Wichtigkeit, eine enge Beziehung zu den Architekten zu haben und alles über ihre Bauprojekte zu erfahren. Genau dies hat Building Radar uns geliefert. Das war letzten Endes auch der Hauptgrund, weshalb wir unseren Vertrieb mithilfe einer digitalen Lösung umstrukturieren.

Dezember 2015: Louis Poulsen wird Kunde

Mai 2016: Louis Poulsen schließt erfolgreich erste Pilot-Phase mit Building Radar ab

Von welcher Funktion profitieren Sie am meisten?

Unsere Arbeit bei Louis Poulsen basiert vor allem auf der Inbox. Sie ermöglicht uns einen schnellen Überblick über die bis zu 150 monatlich neu gefundenen, für uns relevanten Bauprojekte.
Noch in der Inbox markieren wir die Bauprojekte als interessant oder uninteressant und sortieren sie damit für den Lead Manager vor. Der Lead Manager hat für Louis Poulsen zwei zentrale Funktionen. Zum einen fügen wir den interessanten Bauprojekten Notizen hinzu, zum anderen importieren wir diese direkt in unser firmeninternes CRM-System Salesforce.
Das hat unsere Arbeitsprozesse deutlich verbessert und erforderte keine Einrichtung durch unsere IT-Abteilung.
Kostenfreie Demo

Wie arbeiten Sie mit der Building-Radar-Plattform bei Louis Poulsen?

Hauptsächlich arbeitet der Innendienst von Louis Poulsen eng mit Building Radar zusammen. Wir haben dabei in kurzer Zeit eine gewisse Routine entwickelt und die Nutzung nahtlos in unseren Arbeitsalltag integriert. Insgesamt investieren wir täglich ca. 1 Stunde, um die neuen Bauprojekte durchzusehen. Sobald etwas für uns Relevanz besitzt, wird die Datei als CSV-Export in unser CRM-System Salesforce integriert.
Zuvor haben wir Anwendungen zur Recherche verwendet, die diese Funktion nicht hatten, weshalb wir das Ganze manuell integrieren mussten. Durch die Verwendung von Building Radar sparen wir nun im Innendienst täglich 3 Stunden. Wir versuchen zudem, die einzelnen Projekte bereits vorab perfekt für unsere Vertriebsmitarbeiter vorzubereiten. Das nimmt unserem Vertriebsteam viel Arbeit ab und generiert wiederum Zeit, die wir in den Kunden investieren können. Als Ergebnis konnten wir eine Umsatzsteigerung von 20 % mit Architekten realisieren – Tendenz steigend!

Welche Ziele konnten Sie mithilfe von Building Radar erreichen?

Building Radar hat uns vorrangig dabei geholfen zwei Ziele zu erreichen:

(1) Neue Absatzmöglichkeiten erschließen. Wir konnten mit Building Radar monatlich über 150 Bauprojekte in Regionen finden, in denen wir zuvor noch nicht aktiv waren.
(2) Verbesserung unserer internen Prozesse. Dank der nahtlosen Integration in unser CRM-System Salesforce können wir jetzt früher auf potenzielle Kunden zugehen.
(3) Umsatzsteigerung von 20% mit Architekten

Welche weiteren Schritte werden sie einleiten, um Ihren Verkaufsprozess zu verbessern?

Schon im vergangenen Jahr konnte Louis Poulsen eine deutliche Umsatzsteigerung verzeichnen. Diesen positiven Trend wollen wir im aktuellen Jahr natürlich fortsetzen und arbeiten weiter daran, unseren Vertrieb zu optimieren. Hierbei spielt Effizienz eine große Rolle und wir konnten uns bereits dank der CRM-Integration mit Salesforce durch Building Radar fortlaufend verbessern. Außerdem möchten wir kontinuierlich neue Regionen erschließen und verwenden dafür hauptsächlich die Building-Radar-Plattform. Dabei kommt uns auch die erst kürzlich eingeführte Artikelsuche zugute, mit der wir Tausende Zeitungen und Zeitschriften durchsuchen und dabei immer wieder Gebiete finden, in denen sich für uns neue Absatzmöglichkeiten ergeben.

August 2016: Louis Poulsen erweitert seine Lizenzen auf 10 Nutzer

Januar 2017: Building Radar hilft Louis Poulsen dabei, seinen Umsatz mit Architekten um 20% zu steigern

Juni 2017: Louis Poulsen findet dank Building Radar neue Absatzmärkte
Kostenfreie Demo

Louis Poulsen im Profil

Markt: weltweit
Industrie: Beleuchtung
Umsatz: +100 Millionen €
Mitarbeiter: +450
Mehr auf: www.louispoulsen.com

Building Radar Konfiguration

Anzahl der Accounts: 12
Geographische Abdeckung: weltweit
Relevante Bauphasen: Planung, Designwettbewerb, fertiggestellt
Relevante Gebäudetypen: Wohnanlagen, Bürogebäude
Bauvolumen: mind. €5Mio
Kostenfreie Demo

Entdecken Sie weitere Kundenreferenzen.

Logo Vitra X Building Radar
Logo Siegenia X Building Radar
Logo Forbo X Building Radar
Logo Linde Group X Building Radar
Logo Viessmann X Building Radar
Logo Schüco X Building Radar
map_building-database

Ready to revolutionise your construction lead generation?

Browse hundreds of thousands construction projects globally today.
Free Demo