20 Maß pro Minute, 1.200 Krüge pro Stunde

Alles dreht sich ums Bier ca. 1,5 km Luftlinie von unserem Büro entfernt. Es ist wieder Oktoberfest in München. Und die Besucher werden immer durstiger, obwohl die Besucherzahlen in den letzten Jahren zurückgegangen sind. Der Wiesn-Rekord lag 2014 bei 7,7 Millionen Litern Bier. Um diesen Mengen gerecht zu werden, hat das Hackerzelt für die Zukunft investiert. Für einen mittleren sechsstelligen Bereich ließ sich der Festwirt eine Bierpipeline installieren, die für kühles Bier sorgt, das schneller bei den Gästen ankommt.¹

Da man um das Thema Bier bei der Wiesn nicht drumherum kommt, beschäftigen wir uns diesen Monat mit spannenden Bier-Bauprojekten. Wir durchsuchen auf unserer Plattform täglich tausende Quellen nach neuen Bauvorhaben und haben für unsere Kunden die unterschiedlichsten Suchmasken angelegt, natürliche darf da eine mit dem Stichwort Bier nicht fehlen. Dabei stoßen wir auf über 3.500 skurrile und auch innovative Bauprojekte, wie einen sprudelnden Bierbrunnen, die Umnutzung eines ehemaligen Brauerei Geländes oder die Einrichtung eines Bierkrug Tresors. Wir haben daraus die Top drei für den Monat September gekürt.

Diese fränkische Stadt baut einen Brunnen, aus dem Bier sprudelt.

In der Heimat des fränkischen Weines ereignet sich Unfassbares. Anstatt dem Wein zu huldigen, wollen die Bewohner aus Krautheim, einem Ortsteil von Volkach im Landkreis Kitzingen, dem Gerstensaft ein Denkmal bauen. Betrachtet man die Geschichte des Dorfs, dann liegt der Bezug schnell auf der Hand. Die ortsansässige Brauerei ist über 300 Jahre alt und die Landwirtschaft auf den Anbau von Malz ausgerichtet. Soweit so gut, aber wie und warum Bier aus dem Brunnen fließt, bleibt die Frage. Wie die (Bier)Quelle, nach der Fertigstellung mal aussehen wird, ist noch unklar. Allerdings wird der Traum vom immer sprudelnden Bierbrunnen, durch den Ortsvorsteher ein wenig zunichtegemacht. Denn wirklich Bier fließen soll nur zu besonderen Anlässen. Und wer sich noch fragt, wie das funktionieren soll, wird auch gleich aufgeklärt, ein Bierfass mit Zapfanlage im Brunnen verbaut soll es möglich machen. In jedem Fall verfolgen wir das Projekt weiter, das wäre doch eine Attraktion fürs Oktoberfest.²

Weg frei für das Quartier Alte Brauerei

Bier, aber ganz anders, spielt in unserem zweiten Bauvorhaben nur indirekt eine Rolle. In Zweibrücken wird eine alte Brauerei neu inszeniert. Auf dem früheren Gelände der Parkbrauerei sind dank Investor Manfred Schenk ein Hotel, eine Pflegeeinrichtung sowie Wohngebäude geplant. Das Projekt ist nicht ganz unumstritten und musste sich mit Gegenwind rund um die Höhe der entstehenden Gebäude auseinandersetzen. Schlussendlich hat sich die Idee für die Brauerei doch durchsetzen können und wo einmal Bier gebraut wurde, werden bald neue Wohnungen entstehen.³

Hofbräu im Ratskeller mit Bierkrugtresor

Bauvorhaben HofbräuPassend zur Wiesn haben wir mit diesem Bauvorhaben eine Münchner Brauerei aufgespürt. Hofbräuhäuser gibt es in vielen deutschen Städten und ab 2021 auch im Bielefelder Ratskeller. Der Bierdurst der Bielefelder und Touristen kann dann auf 296 Plätzen im Innenbereich und 200 Plätzen im Außenbereich gelöscht werden. Und natürlich dürfen auch die typischen Spezialitäten wie Haxe und Schnitzel nicht fehlen. Die Räume standen sieben Jahre lang leer und entsprechend groß ist die Freude, über die neuen Mieter. Auf der Bierkarte finden sich saisonale Spezialitäten wie Maibock oder Winterzwickel. Ein Highlight für alle Bierfans bietet das Hofbräu zudem, Stammgäste können im Bierkrugtresor ihren Krug lagern.

Das Oktoberfest sorgt für Freude bei den Brauereien und hat die regionalen und überregionalen Schlagzeilen fest im Griff. Bier ist dabei das beherrschende Thema, auch in unserer Plattform Building Radar. Wir durchsuchen weltweit Millionen Quellen nach neuen Baunews und können dabei fast jedem Schlagwort ein Bauprojekt zuordnen. Egal was Sie suchen, wir finden das passende Bauvorhaben. Übrigens, besonders beeindruckt hat uns aber der Bierbrunnen, das könnten wir uns auch ganz gut als Denkmal in München vorstellen.4

Quellen:
https://urlaub.check24.de/reisewelt/top-10-fakten-oktoberfest
https://www.schwaebische.de/sueden/bayern_artikel,-dorfbrunnen-mit-bier-mitten-im-weinland-franken-_arid,11119755.html
https://www.pfaelzischer-merkur.de/region/zweibruecken/weg-frei-fuer-das-quartier-alte-brauerei_aid-45931369
Foto Quelle: Jan Althoff // Das Parkbräu-Gelände, wie es heute aussieht.
https://www.pressreader.com/germany/neue-westfalische-bielefelder-tageblatt-bielefeld-west/20190906/281981789273319
Foto Quelle: Andreas Zobe/NW // Der Pachtvertrag ist unterzeichnet: Gregor Moss, Harry Gerstl, Peter Essmann, Frank Baus und Jan Heidemann.

Sie kennen Building Radar noch nicht? Dann sollten Sie uns Kennenlernen.

Wer waren die Top drei im Vormonat? Bauindustrie Blog

map_building-database

Bereit für neue, hochqualitative Bauprojekt-Leads?

Durchsuchen Sie hunderttausende Bauprojekte weltweit. Jetzt.
Kostenfreie Demo