Die Digitalisierung der Bauindustrie: Building Information Modeling

Die Bauindustrie ist eng verknüpft mit der Wirtschaft eines Landes, da ökonomisches Wachstum zu Infrastrukturinvestitionen führt. Betrachtet man die Wichtigkeit und die Größe der Bauindustrie, dann ist überraschend, dass die Digitalisierung mehr als 30 Jahre vernachlässigt wurde. Digitalisierung, Innovation und Industrialisierung sind Schritte, die zu mehr Effizienz, Effektivität und neuen Möglichkeiten führen. Innovation in der Bauindustrie hilft für mehr Sicherheit, eine Kostenreduzierung, neue Geschäftsmöglichkeiten und eine verbesserte Ressourcenauslastung zu sorgen. Dieser Artikel wird sich nicht auf die Versäumnisse der letzten Jahrzehnte konzentrieren, sondern auf eine wahre Innovation in der Baubranche: Building Information Modeling.

Building Information Modeling (BIM)

Was ist BIM?

BIM ist die visuelle Darstellung oder ein virtueller Prototyp eines Bauprojektes, meist in 3D. Diese Technik kann für alle Arten von Bauprojekten angewendet werden – von Gebäuden, über Stadtplanung, bis hin zu Infrastruktursystemen. Mit mehr Entwicklung und Investition in diese Technologie führt uns BIM nun durch den gesamten Lebenszyklus eines Bauprojektes. BIM wird auch als Virtual Design & Construction (VDC) oder Virtual Building Environment (VBE) bezeichnet.

Innovation in der Industrie

In jüngster Vergangenheit verwendeten Bauingenieure BIM für unterschiedliche Bauprojekte, wie den Eisenbahnbau und Infrastrukturprojekte. Bauingenieure müssen im engen Kontakt zu den Architekten stehen, um verschiedene Alternativen zu besprechen und herauszufinden welche für das jeweilige Bauprojekt am besten geeignet sind. Das ist ein völlig neues Spiel für alle großen Akteure in der Bauindustrie. Das Projekt beginnt mit der digitalen Darstellung, indem ein verlässliches und koordiniertes Design des Projekts erstellt wird. Das Endresultat dieser Phase ist ein 3D Modell des Infrastrukturprojektes, das während des Bauprozesses jederzeit angepasst werden kann, um verschiedene Implementierungsalternativen an dem Projekt zu testen. Auf diese Weise hilft das Modell alle involvierten Parteien über eventuelle Bauprojektverzögerungen, den voraussichtlichen Bauabschlusszeitpunkt oder Budgetschätzungen zu informieren.

Vorteile von BIM

BIM ist eine relativ neue Technologie auf dem Markt, sodass natürlicherweise ein gewisser Widerstand des Marktes da ist, diese zu akzeptieren. Trotzdem bietet die Technologie bereits entscheidende Vorteile im Vergleich zu anderen Planungsmodellen, wie:

  1. Verbesserte Visualisierung
  2. Verbesserte Produktivität
  3. Verbesserte Koordination und Dokumentation
  4. Geringe Kosten für Geschäfte
  5. Schnellere Erholung

Abgesehen von den oben erwähnten Vorteilen, schafft BIM ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit, sowie neue Möglichkeiten für unterschiedliche Designprojekte.

BIM Goes Global

Zahlreiche Länder verwenden BIM bereits in ihrem Planungsprozess. In Europa, in fasten allen Ländern gibt es eine Nachfrage für ein integrierte Einführung des BIM Systems. Dies wird nicht nur die Software Kompatibilität, sondern auch die Kommunikation der unterschiedlichen Akteure in der Bauindustrie verbessern. Einige der Länder, die BIM bereits verwenden, sind die Tschechische Republik, Frankreich, Ungarn, Litauen, Norwegen, die Schweiz, die Niederlande und das Vereinte Königreich. Kanada und Amerika zählten zu den ersten Anwendern der BIM Technologie. Die 2008 gegründete Canada BIM Council, arbeitet aktiv an der Standardisierung des BIM Prozesses für die Bauindustrie. Berichte geben an, dass die Betriebskosten von Bauprojekten mit Hilfe von neuen BIM Techniken um 30% gesenkt werden können. Bedenkt man, dass BIM bereits in jedem größeren Land erfolgreich angewendet wurde, dann lässt sich schnell auf technologische Fortschritte für die Zukunft schließen.

Autor: Seyed Hasan

map_building-database

Bereit für neue, hochqualitative Bauprojekt-Leads?

Durchsuchen Sie hunderttausende Bauprojekte weltweit. Jetzt.
Kostenfreie Demo