Stand 17. April 2020 (Die Daten werden regelmäßig aktualisiert)

Der Ausbruch von COVID-19 beschäftig die weltweite Wirtschaft. Auch die internationale Baubranche ist betroffen. Eine Prognose zur Entwicklung und den Auswirkungen auf die Bauwirtschaft ist aktuell nur schwer möglich. Wir wollen dabei unterstützen ein umfassendes Bild zur aktuellen Lage zu bieten. Deshalben bereite wir hier die Entwicklung der Bauprojekte während während des Corona-Virus auf.

Mittels unserer KI-gestützten Lösung zur frühzeitigen Erkennung von neuen Bauvorhaben können wir die aktuelle Datenlage in Echtzeit wiederspiegeln und interpretieren.
Gern können Sie sich auf unserem Live-Ticker über neue Bauvorhaben informieren oder an unserem wöchentlichen Webcast zum Thema: „Auswirkungen der Corona-Krise auf die Entwicklung der Bauwirtschaft“ teilnehmen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden und bieten Ihnen eine tagesaktuelle Einschätzung zur Entwicklung der Branche, gern auch individuelle auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Kontaktieren Sie uns hierzu via Mail an: s.wintter@buildingradar.com.

Baudaten Europa

Bauvorhaben DACH

Anzahl Frühmeldungen von Bauvorhaben pro Bundesland mit dem Status „in Planung“ März 2020

Vergleich zum Vorjahr 2019:

Nordrhein Westfalen 969 (-37,16%)
Bayern 627 (-35,09%)
Baden Württemberg 428 (-55,32%)
Sachsen 381 (-42,71%)
Niedersachsen 229 (-60.38%)

Ingesamt verzeichnen wir im März einen Einbruch von 43,53% bei den Frühmeldungen von Bauvorhaben.

Anzahl Frühmeldungen März

Anzahl Bauvorhaben pro Bundesland in Planung & Bau in den letzten 90 Tagen (Stand 04. April 2020)
Bauvorhaben Übersicht während Corona DE

Bau-Report 2019 jetzt herunterladen!

 

Anzahl Bauvorhaben U.S. nach Staaten in Planung in den letzten 90 Tagen (Stand 04. April 2020)Bauvorhaben Übersicht während Corona USA

map_building-database

Bereit für neue, hochqualitative Bauprojekt-Leads?

Durchsuchen Sie hunderttausende Bauprojekte weltweit. Jetzt.
Kostenlos testen